Fragen? Wir haben die Antworten für dich!

Öffnungszeiten:

Mo. 12 - 19 Uhr,
Di. - Fr 13 - 18 Uhr
Sendlinger Str. 7 (Innenhof)
Häufige Suchen:

Prop e.V.
Suchtprävention Projekt FreD

Pettenkoferstr. 32
80336 München

089 28 70 11 65
089 28 70 11 64

http://www.prop-ev.de

SELBSTDARSTELLUNG von FreD (Quelle: www.prop-ev.de)

Das Projekt FreD (Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten) richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die mit illegalen Drogen - vor allem Cannabis - experimentieren und deswegen zum ersten Mal bei Polizei oder anderen Institutionen (wie z. B. in der Schule) auffällig werden.

FreD ist ein Kooperationsprojekt von Polizei, Staatsanwaltschaft und Prop.

Ziel

Mit dem Projekt FreD geben wir Jugendlichen die Möglichkeit, sich aktiv mit ihrer Lebenssituation und ihrem Konsummuster auseinanderzusetzen.

Jede_r Jugendliche kennt Gespräche innerhalb ihrer/seiner Peergroup über die Wirkung von Drogen und über die Gründe des Konsums. Durch das Projekt wird diese Reflexionsebene erweitert:
Den Jugendlichen wird bewusst, inwiefern der Drogenkonsum mit ihrer Lebenssituation und damit einhergehenden psychosozialen Belastungen (innerpsychische Konflikte, familiäre Konflikte, schulische Konflikte, usw.) zusammenhängt. Zudem wird der Peergroup-Diskurs über Drogen mit aktueller und fachlicher Information ergänzt. Dadurch entwickelt jede_r Teilnehmer_in ein vertieftes Wissen und Verständnis über seine/ihre Konsummotivation, die Wirkung der Substanzen und die (straf-)rechtlichen Folgen.

Die Jugendlichen erfahren außerdem, dass Schutzmechanismen wie z. B. Selbstvertrauen, soziale Anerkennung oder Erlebnisalternativen ihnen ermöglichen, in ihrer Alltagsbewältigung ohne Drogen auszukommen.

Angebot:

- ein ca. einstündiges Erstgespräch
- einen Kurs in einer kleinen Gruppe von 8 Stunden, verteilt auf zwei Abende unter der Woche oder am Wochenende (am WE nur in Freising)
- alternativ zum Kurs weitere Beratungsgespräche
- Nachsorgegespräche bei Bedarf
- Elternberatung bei Bedarf

Das Angebot ist als Kurz-Intervention angelegt.

QUELLE: www.prop-ev.de

Jugendinfo München