Fragen? Wir haben die Antworten für dich!

Öffnungszeiten:

Mo. 12 - 19 Uhr,
Di. - Fr 13 - 18 Uhr
Sendlinger Str. 7 (Innenhof)
Häufige Suchen:

Wie willst du wohnen?

Unter dem Motto „Junges Wohnen in München“ wird am Mittwoch, den 21. April, von 18 bis 19:30 Uhr die Wohnwerkstatt des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) mit einer digitalen Auftaktveranstaltung eröffnet. Bis Ende Juni soll mit Workshops, Ausstellungen, Vorträgen und Aktionen im Haus der Jugendarbeit (Rupprechtstr. 29 in München) auf die Wohnbedürfnisse und -vorstellungen von jungen Menschen aufmerksam gemacht werden.

Mit der temporären Wohnwerkstatt ermöglicht der KJR einen konkreten partizipativen Arbeitsort für junge Wohnbedürfnisse und -konzepte, inhaltlichen und interdisziplinären Austausch und Vernetzung sowie Impulse für weitere Projekte.

Im Fokus der Auftaktveranstaltung steht dabei die Frage, wie der Sprung vom Problembewusstsein hin zur Umsetzung gelingen kann. Dazu stellen sich exemplarisch drei Initiativen vor: das geplante „Azubiwerk“, das von städtischer Seite aus bezahlbare Wohnheimplätze für Münchner Auszubildende schaffen möchte, die junge Genossenschaft „Convex_us“ mit ihrem Konzept für junges Wohnen in Gemeinschaft nach dem Vorbild eines selbstverwalteten Wohnheims sowie „Tiny-DaHome“ mit ihrem Tiny-House-Projekt als Praxisbeispiel, um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie ein Wandel zu Ressourcenschonung und Nachverdichtung auf wenigen Quadratmetern Alternativen zur Etagenwohnung oder dem Einfamilienhaus bieten kann.

Judith Greil, KJR-Vorsitzende hofft, dass mit der Auftaktveranstaltung neue Impulse zur Verbesserung der Wohnsituation der jungen Münchner*innen aufgezeigt werden: „Wir wollen nicht nur mit politischen Forderungen auf die prekäre Wohnsituation von jungen Menschen hinweisen und die Politik zum Handeln auffordern. Der KJR möchte durch gezielte Maßnahmen die Wohnsituation junger Menschen in München verbessern. Bauen allein reicht nicht aus. Wir brauchen Wohnformen, die die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen berücksichtigen. Sie haben jede Menge kreatives Potential und gemeinsam mit ihnen möchten wir Visionen entwickeln, wie wir in Zukunft wohnen wollen.“

Neben der Vorstellung der jungen Wohnkonzepte bietet die Auftaktveranstaltung zudem die Möglichkeit, sich Informationen zum weiteren Programm und den Partizipationsmöglichkeiten zu holen. Christopher Jones, KJR-Referent für junges Wohnen, freut sich auf die weiteren Projektphasen der Wohnwerkstatt: „Gemeinsam mit unseren Jugendverbänden, jungen Münchnerinnen* und Münchnern* sowie unseren Kooperationspartnern entwickeln wir Impulse und Visionen für bezahlbare, innovative Wohnkonzepte und leisten damit einen konkreten Beitrag für ein jugendgerechtes, selbstbestimmtes & bezahlbares Wohnen in München.“

Wer bei der digitalen Auftaktveranstaltung dabei sein möchte, muss sich unter anmeldung@kjr-m.de anmelden. Nach der Anmeldung schicken wir einen Einladungslink zu.

Alle Informationen zur Wohnwerkstatt und zur Projektstelle Junges Wohnen gibt es demnächst unter www.jungeswohnen-muc.de

wohnwerkstatt

Jugendinfo München