Fragen? Wir haben die Antworten für dich!

Öffnungszeiten:

Mo. 12 - 19 Uhr,
Di. - Fr 13 - 18 Uhr
Sendlinger Str. 7 (Innenhof)
Häufige Suchen:

Sprungbrett 2019 – Finale

Am Freitag, den 12. Juli 2019 findet das Sprungbrett 2019 – Finale im Feierwerk statt. Wie immer entscheidet jetzt allein das Publikum darüber, welche Band in diesem Jahr den Titel "Münchner Band des Jahres 2019" tragen wird - Einlass ist ab 20.00 Uhr, das Finale beginnt dann gegen 20.30 Uhr!

Vier großartige Bands, freier Eintritt! Nichts wie hin! Junge Acts, denen die Juror*innen viel Talent und Qualität bescheinigten, und ein begeistertes, absolut faires Publikum schufen eine tolle Atmosphäre bei den "Sprungbrett"-Hauptrunden am 16. und 17. Mai. COLOR COMIC (Insel-Indie) + QUIRINELLO (Indie-Pop) + SELLOUT BOYS (Kommerzpunk) + VICTORYAZ(Singer/Songwriter, Soul, Pop) bekamen dabei die besten Bewertungen und treten am Freitag, den 12. Juli zum Finale im Feierwerk an. Wie immer entscheidet jetzt allein das Publikum darüber, welche Band in diesem Jahr den Titel "Münchner Band des Jahres 2019" tragen wird. Damit der Publikumsentscheid eine möglichst breite Basis hat, ist der Eintritt an diesem Abend frei. Gemeinsam präsentieren sich die vier Finalist*innen ganz entspannt noch einmal Mitte August beim SPRUNGBRETT SHOWCASE auf der Bühne des Theatron-Musiksommers gemeinsam vorgroßem Publikum.

Die Finalist*innen

  • COLOR COMIC: "Insel-Indie" nennen die vier "Coco-Bois" den beachy Gitarrenpop, der den perfekten Sommer zu jeder Jahreszeit herbeiruft. Knackige Grooves, pluckernde Bässe und atmosphärische Klänge verbreiten positive Vibes. Ihre fluffige, chillige Musik besticht mit wunderbaren Arrangements. In DIY-Manier haben COLOR COMIC Ende 2017 ihr 15 Songs enthaltendes Debütalbum "COCO" in Form eines schicken, 36-seitigen Hardcover-Buchs mit vielen Illustrationen und Fotos veröffentlicht.
  • QUIRINELLO: In seinem Schlafzimmer oder auf dem Balkon komponiert und produziert Quirin Müller aka QUIRINELLO luftigen, mal wunderbar verträumten, mal quirligen Bedroom-Pop zwischen Singer/Songwriter, Alternative und Indie. Sein eigenwilliger Sound ist geprägt von dezenten Electronica, reverblastigen Gitarrensounds und Lo-fi-Beats. Im Herbst 2018 hat er seine Debüt-EP "I Like My Balcony" veröffentlicht. Live bringt er seine Songs zusammen mit den Kumpels Yannik und Manu auf die Bühne.
  • SELLOUT BOYS: "Authentischer Kommerzpunk direkt von der Straße": Die SELLOUT BOYS mischen Pop-Punk mit Trap und einer Portion zu viel Autotune und liefern mit ihrer Musik und Corporate Identity ironische Kommentare zum popindustriellen Prozedere. "Die SELLOUT BOYS sind, lapidar ausgedrückt, vier sympathische Jungs aus dem Süden, die Instrumente spielen und dazu singen. Und das auch nur mit viel Fantasie ...Musikalisch bewegen sich Luigi, Dave, Levi und Basti größtenteils im seichten Punkrock, der mit ungekonnten Gitarrenriffs und grenzwertigen Zweckreimlyrics glänzt und damit an den Erfolg von Chartstürmern wie Yung Hurn oder Schäfer Heinrich anknüpft."
  • VICTORYAZ: Old School HipHop meets Neo Soul meets Pop. Das Naturtalent mit der krass guten Soulstimme verknüpft selbstgeschriebene Gitarren-Songs mit den Schnittmengen verschiedener Musikstile und bewegt sich damit weit jenseits der Grenzen des Singer/Songwriterin-Genres. Bei den Aufnahmen für ihre Debüt-Single "I Wish I Was A Little Bit Colder" arbeitete sie mit dem Hip-Hop-Produzenten Philipp Braun alias Tough Brown zusammen. Victoria Zapf, alias VICTORYAZ orientiert sie sich an Künstler*innen wie Etta James, Aretha Franklin, Donny Hathaway, Amy Winehouse, Lauryn Hill, Beyoncé und Matt Corby. Zu ihren neueren Inspirationen zählen vor allem Songwriter wie Lewis Capaldi, Jessie Reyez, Donna Missal und Bibi Bourelly.

Hansastraße 39, Freitag 12.07.2019 |Einlass 20:00 Uhr, Beginn 20:30 Uhr | Eintritt frei

Weitere Infos unter: www.feierwerk.de

Quelle: Feierwerk Veranstaltungs-Tipps Juli 2019


Sprungbrett 2019 – Finale foto

Jugendinfo München