Fragen? Wir haben die Antworten für dich!

Öffnungszeiten:

Mo. 12 - 19 Uhr,
Di. - Fr 13 - 18 Uhr
Sendlinger Str. 7 (Innenhof)
Häufige Suchen:

Kostenlose Tanztrainings für "One Billion Rising"

Am 14. Februar findet weltweit der Aktionstag „One Billion Rising“ statt. In Paraden protestieren die Teilnehmenden gegen Gewalt an Mädchen und Frauen, sie tanzen dabei eine eigene Choreographie zum Song „Break the Chain“. Das Spielhaus Sophienstraße und der Jugendtreff am Biederstein bieten zur Vorbereitung kostenlose Tanztrainings an fünf verschiedenen Terminen an.

Seit elf Jahren gehört der 14. Februar nicht mehr nur den Liebenden. Seit 2013 ist er auch der Tag der Frauenrechte und ein weltweiter Aktionstag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Zum elften Mal findet „One Billion Rising“ statt, allein in Deutschland wird er an 150 Orten mit Happenings, Protesten und Paraden begangen. In München ist der Kreisjugendring München-Stadt (KJR) von Anfang an dabei, dieses Jahr auch bei dem großen Umzug, der mit Aktionen und Flashmobs auf vier Plätzen Station macht: am Karl-Stützel-Platz, am Karlsplatz/Stachus, am Odeonsplatz und am Marienplatz.

Für alle interessierten Kinder und Jugendlichen bieten mehrere KJR-Freizeitstätten vorab Tanzworkshops an, um die gemeinsame Choreographie einzuüben, unter anderem zu „Break the Chain“. Dieser eigens komponierte Song ist inzwischen so etwas wie die Hymne von „One Billion Rising“ - der von Anfang an größten weltweiten Aktion für die Beendigung von Gewalt an Frauen und Mädchen.

Die Tanztrainings finden statt:

  • Freitag, den 26. Januar von 14:00 bis 15:30 Uhr im Spielhaus Sophienstraße, Sophienstraße 15 (6 bis 18-Jährige)
  • Freitag, den 2. Februar von 16:00 bis 18:00 Uhr im Arnulfpark in der Grundschule Helmholtzstrasse 6, (6 bis 12-Jährige)
  • Freitag, den 9. Februar von 14:00 bis 15.30 Uhr im Spielhaus Sophienstraße, Sophienstraße 15 (6 bis 18-Jährige)
  • Samstag, den 10. Februar von 13 bis 15 Uhr im Jugendtreff am Biederstein, Gohrenstraße 6 (für Zwölf- bis 19-Jährige)
  • Mittwoch, den 14. Februar 13 bis 15 Uhr im Jugendtreff am Biederstein, Gohrenstraße 6 (für Zwölf- bis 19-Jährige)

Die Teilnahme ist kostenlos, aber mit Anmeldung möglich: Für die Termine im Arnulfpark und im Spielhaus Sophienstraße (am Alten Botanischen Garten) bitte telefonisch (089 /591098) oder per E-Mail (Spielhaus.sophienstrasse@kjr-m.de). Für den 10. und 14. Februar im Jugendtreff am Biederstein bitte bis 9. Februar unter 089 / 343776, per E-Mail biederstein@kjr-m.de oder über Instagram @jugendtreff_biederstein.

Für die Parade am 14. Februar 2024 ist Treffpunkt zum Warm-Up um 14:30 Uhr am Karl-Stützel-Platz.

Hintergrund

One Billion Rising (englisch für „Eine Milliarde erhebt sich“) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Denn jedes dritte Mädchen und jede dritte Frau weltweit erfährt im Laufe ihres Lebens Gewalt.

One Billion Rising wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die eine „Milliarde“ deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung wird. Es ist eine der größten Kampagnen für Frauenrechte weltweit in bis zu 205 Ländern der Welt mit tausenden von Events.

In ganz Deutschland gibt es dazu Tanz- und Trommelaktionen, unter anderem in Berlin, Bremen, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart.

Der Gema-freie Song „Break the Chain“ (Zerbrich die Ketten) von Tena Clark wurde von verschiedenen Sängerinnen in mehreren Sprachen aufgenommen.

Weitere Informationen zu One Billion Rising München:

www.onebillionrising-muenchen.de

www.facebook.com/OneBillionRisingMuenchen

https://www.instagram.com/one_billion_rising_muenchen

+++

Text-Quelle: KJR München-Stadt

Bild: Erika Hennig

+++

OneBillionRising

Jugendinfo München