Fragen? Wir haben die Antworten für dich!

Öffnungszeiten:

Mo. 12 - 19 Uhr,
Di. - Fr 13 - 18 Uhr
Sendlinger Str. 7 (Innenhof)
Häufige Suchen:

kibs - Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle
für männliche Opfer sexueller Gewalt

Kathi-Kobus-Str. 9
80797 München

089 231716-9120
089 232716-9119

http://www.kibs.de

Erreichbarkeit

Telefon: 089 231716-9120

Beim Hinterlassen einer Nachricht auf dem Anrufbeantworter rufen wir wochentags innerhalb von 24 Stunden zurück.

Für telefonische Beratung stehen wir zweimal in der Woche garantiert zur Verfügung: montags 11 bis 14 Uhr, mittwochs 12 bis 15 Uhr

Ansonsten sind wir auch innerhalb der normalen Bürozeiten von 10 bis 17 Uhr an Werktagen gut zu erreichen.

Anonymität

Die Rufnummernanzeige ist auf unseren Telefonen ausgeschaltet. Wer möchte, kann so bei einem Anruf anonym bleiben.

Angebote für Jungen

Hauptangebot von kibs ist die (persönliche) Information, Beratung und Betreuung von Jungen und jungen Männern, die von sexueller Gewalt betroffen sind oder waren.

Die persönliche Beratung orientiert sich an deinem Informations-, Beratungs- und Begleitungsbedarf. Die Form des Vorgehens wird grundsätzlich auf deine individuelle Bedürfnislage abgestimmt.

Im Einzelfall ist zu klären
-Wie sieht deine aktuelle Situation aus?
-Welche Art der Hilfe und Unterstützung ist für dich notwendig?
-Welche Aufgaben kann kibs innerhalb des Hilfesystems übernehmen?

Angebote für Familie und Freunde

Erfahrungsgemäß geraten bereits während der Verdachtsphase, spätestens jedoch nach der Aufdeckung von sexueller Gewalt auch die nahe stehenden Bezugspersonen der Betroffenen in Krisen. Sie benötigen u.a. Beratungsangebote, welche über geschlechtsspezifische Reaktionen des Betroffenen aufklären. Eine begleitende Unterstützung der Bezugspersonen stellt einen wesentlichen Faktor zur Stabilisierung der Betroffenen dar.

Als Angehörige haben Sie die Möglichkeit in unserer Beratungsstelle, Telefon-, Einzel oder Online-Beratung in Anspruch zu nehmen. Sie können wählen, ob Sie von einer Frau oder einem Mann beraten werden wollen.

Angebote für Multiplikatoren

Insbesondere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus sozialen Einrichtungen werden häufig mit dem Themenkomplex Sexuelle Gewalt konfrontiert. Daher ist es auch besonders wichtig, sie entsprechend zu sensibilisieren. So können sie im Bedarfsfall schnell und qualifiziert reagieren. Zu den Multiplikatoren zählen unter anderen SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, BetreuerInnen, LehrerInnen und TherapeutInnen.

Arbeit für MultiplikatorInnen kann geschehen:

im Rahmen von Veranstaltungen, bei denen Möglichkeiten und Angebote von kibs vorgestellt werden, mit dem Ziel, diese für andere Institutionen nutzbar zu machen

im Rahmen von Fall- und/oder Teamberatungen mit dem Ziel der Kompetenzstärkung und ggf. der Verdachtsabklärung im konkreten Einzelfall

im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit im Kontext sexueller Gewalt zu erhöhen.

Träger: Kinder- und Mutterschutz e.V.

Quelle: kibs.de

Jugendinfo München