Fragen? Wir haben die Antworten für dich!

Öffnungszeiten:

Mo. 12:00 - 19:00 Uhr
Di. - Fr. 13:00 - 18:00 Uhr
Sendlinger Str. 7 (Innenhof)
Häufige Suchen:

Weltwärts ?!

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst "weltwärts" ermöglicht jungen Menschen von 18 bis 28 Jahren mit finanzieller Unterstützung für sechs bis 24 Monate einen Freiwilligendienst in sog. Entwicklungsländern zu leisten.

Entwicklung geht uns alle an

Ob Armut, Umweltzerstörung oder Krieg - in einer globalisierten Welt wird immer deutlicher: Kein Land kann seine Probleme alleine lösen. Entwicklung ist eine Herausforderung nicht nur für die so genannten Entwicklungsländer. Auf allen Kontinenten und in allen Kulturkreisen bestehen Defizite und zugleich Potentiale für eine soziale und ökologisch nachhaltige Entwicklung. In vielen Ländern Afrikas, Asiens oder Lateinamerikas sind Armutsbekämpfung, Demokratieförderung, Bildung oder medizinische Versorgung die zentralen Herausforderungen für die Zukunft. In den Industrieländern stehen die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und ihre gerechte Verteilung sowie die Gestaltung menschengerechter Arbeits- und Lebensbedingungen im Fokus. All diese Fragen können nur in einem übergreifenden Kontext gedacht und nur in einer gemeinsamen Anstrengung angegangen werden.

Die Ziele von weltwärts

Von allen Menschen ist daher ein stärkeres Bewusstsein für globale Zusammenhänge sowie verantwortliches Handeln gefragt. weltwärts versteht sich als Lerndienst, der jungen Menschen die Erfahrung des direkten interkulturellen Austauschs in den Entwicklungsländern ermöglicht. Er soll globale Abhängigkeiten und Wechselwirkungen bewusst und durch die Arbeit mit den Projektpartnern als gestaltbarer Prozesse begreifbar machen. Er soll das Engagement für die Eine Welt nachhaltig fördern und den Partnerprojekten im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe zugute kommen. Nicht zuletzt soll weltwärts gegenseitige Verständigung, Achtung und Toleranz fördern. Denn gemeinsames Arbeiten und Lernen kennt weder Rassismus noch Ausgrenzung - in unserer Gesellschaft und weltweit.

Für wen ist weltwärts?

Mit weltwärts können junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren mit einer finanziellen Unterstützung für 6 bis 24 Monate einen Freiwilligendienst in Entwicklungsländern leisten. Sie werden durch die Entsendeorganisationen auf ihren Freiwilligendienst intensiv vorbereitet und über die gesamte Zeit von weltwärts begleitet. Die Arbeitsfelder der Freiwilligen bei weltwärts erstrecken sich über alle Themen der aktuellen Entwicklungszusammenarbeit.

Die Akteure bei weltwärts

weltwärts wird durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und von einer Vielzahl von zivilgesellschaftlichen Entsendeorganisation im partnerschaftlichen Dialog mit den Projektpartnern durchgeführt.

Text- und Bildquelle: Webseite weltwaerts.de des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

weltwaerts

Jugendinfo München