Fragen? Wir haben die Antworten für dich!

Öffnungszeiten:

Mo. 12:00 - 19:00 Uhr
Di. - Fr. 13:00 - 18:00 Uhr
Sendlinger Str. 7 (Innenhof)
Häufige Suchen:

Tchaka - Erlebnispädagogisches Zentrum des KJR München-Stadt
Haus der Jugendarbeit

Rupprechtstr. 29 / 3.Stock
80636 München

089 12 16 38 88
089 12 78 95 67

http://www.tchaka.de

Planung, Beratung, Unterstützung und Material für Outdooraktionen.

Tchaka wurde 1997 vom Kreisjugendring München-Stadt gegründet.

Tchaka dient als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis, da der Sprung vom theoretischen Wissen in die erlebnispädagogische Praxis oft sehr schwer fällt. Wir helfen Freizeitstätten, Verbänden und anderen sozialen Einrichtungen (z.B. Schulen), diesen Sprung mühelos zu bewältigen.

Tchaka,
der Name für das erlebnispädagogische Zentrum, ist ein Eigenname. Das Wort gilt in mehreren Kulturen als Begriff für
Inspiration, Überlegung, Aufbruch, Mut und Durchhalten. Das vom Bildhauer Björn Poppinga entworfene Logo soll Dynamik und die fünf Elemente sowie die Gegensätze Ying und Yang darstellen.

Tchaka
ist eine neue Einrichtung des Kreisjugendring München-Stadt.
Die Aufgabe des Tchaka ist Beratung und Koordination im Bereich Erlebnispädagogik.

Tchaka
ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie erlebnispädagogisch tätig werden möchten. Wir bieten fachliche Betreuung, kompetente Beratung, stellen Ihnen Material zur Verfügung und planen mit Ihnen gemeinsam.

Tchaka
verfügt über diverses Equipment, sei es zum Kajak-Fahren, Raften, Bergsteigen oder für andere Outdoor Aktivitäten.
Wir helfen Ihnen dabei, den richtigen Ort für Ihre Aktivitäten zu finden und vermitteln Ihnen bei Bedarf professionelle Guides
z.B. für Höhlen, Wildwasser, Bergsteigen uvm.

Wer kann Tchaka in Anspruch nehmen?

-Die Freizeitstätten des KJR München-Stadt
-Die Verbände des KJR München-Stadt
-Sonstige soziale Einrichtungen
-Privatpersonen, etc.: nach Absprache

Folgende Fragen zur Durchführung Ihrer erlebnispädagogischen Aktion klären wir mit Ihnen gemeinsam:

- Wo soll und kann die Aktion stattfinden?
- Wer soll und kann an der Aktion teilnehmen?
- Was muss der Gesamtleiter der Aktion beachten?
- Was muss der Betreuer berücksichtigen?
- Welche rechtlichen Fragen sind zu beachten?
- Was ist bei der Versicherung zu beachten?
- Welche Sicherheitsaspekte müssen berücksichtigt werden?
- Wird ein Guide benötigt?
- Welches Material wird benötigt?

Quelle: Tchaka-Webseite (23.07.2004)

Jugendinfo München